Novartis kündigt Veränderungen in der Geschäftsleitung zur Unterstützung strategischer Prioritäten an

Mar 12, 2018
  • Bertrand Bodson, Chief Digital Officer, wird in die Geschäftsleitung von Novartis berufen
  • Steffen Lang, Global Head Novartis Technical Operations, wird in die Geschäftsleitung von Novartis berufen
  • Shannon Klinger wird zum Chief Ethics, Risk and Compliance Officer ernannt und in die Geschäftsleitung von Novartis berufen
  • André Wyss, Präsident Novartis Operations und Länderpräsident Schweiz, wird Novartis auf eigenen Wunsch verlassen

Basel, 12. März 2018 - Novartis hat heute Veränderungen in der obersten Führungsebene bekannt gegeben, welche die Umsetzung ihrer strategischen Prioritäten unterstützen werden.
Bertrand Bodson, Chief Digital Officer, Steffen Lang, Global Head Novartis Technical Operations, und Shannon Klinger, Chief Ethics, Risk and Compliance Officer, wurden in die Geschäftsleitung von Novartis berufen. André Wyss, Präsident Novartis Operations, hat sich entschlossen, aus der Geschäftsleitung auszuscheiden, um seine Karriere ausserhalb von Novartis fortzusetzen. Alle Änderungen treten per 1. April 2018 in Kraft.

Vas Narasimhan, CEO von Novartis, sagte: "Mit diesen Veränderungen bringen wir die Stärken von Novartis vollständig zum Tragen, indem wir mithilfe von Data Science und digitalen Technologien das führende Pharmaunternehmen aufbauen. Die Berufung von Bertrand Bodson, Steffen Lang und Shannon Klinger in die Geschäftsleitung wird uns dabei helfen, in den Bereichen Data Science und digitale Technologien führend zu werden, dabei gleichzeitig unseren Fokus auf die operative Umsetzung verstärken und sie wird auch unser Engagement intensivieren, der Gesellschaft mehr zurückgeben, als wir von ihr erhalten."

"André Wyss hat beschlossen, Novartis zu verlassen, um ein neues Kapitel in seiner bereits aussergewöhnlichen Karriere aufzuschlagen. So hat er sich vom Chemikanten-Lehrling in der Produktion bis in die Geschäftsleitung hochgearbeitet, in der er als Präsident von Novartis Operations und Länderpräsident für die Schweiz Einsitz nahm. Ich möchte ihm für seine Führung, seine Loyalität, sowie seine wichtigen Beiträge und seinen positiven Einfluss auf unser Geschäft in den vergangenen drei Jahrzehnten danken", sagte Vas Narasimhan.

"Ich bin sehr dankbar für all die Möglichkeiten, die Novartis mir im Laufe meiner langjährigen Karriere geboten hat", sagte André Wyss. "Ich bin davon überzeugt, dass das Unternehmen mit seiner klar definierten Strategie und der erfolgreich abgeschlossenen Transformation für eine erfolgreiche Zukunft gut positioniert ist. Ich kann Novartis daher mit gutem Gewissen verlassen und freue mich auf spannende neue Herausforderungen."

Nach seinem Ausscheiden aus der Geschäftsleitung wird André Wyss Novartis weiterhin zur Verfügung stehen, um eine optimale Übergabe sicherzustellen.

Als Folge dieses Entscheides wird Novartis Operations in Novartis Technical Operations und Novartis Business Services aufgeteilt. Unsere Teams von Novartis Technical Operations und Quality arbeiten jeden Tag an über 60 Standorten für Produktion und Belieferung von Millionen von Patienten und Kunden.

Steffen Lang, Global Head Novartis Technical Operations, wird direkt an den CEO berichten und in der Geschäftsleitung Einsitz nehmen. Er stiess 1994 zu Novartis und war vor seiner aktuellen Rolle als Global Head Biologics Technical Development and Manufacturing sowie als Global Head Technical R&D tätig.

Philippe Barrois, Leiter Novartis Corporate Affairs, wird ad interim die Leitung von Novartis Business Services übernehmen. Die interne und externe Suche nach einem neuen Leiter Novartis Business Services ist bereits im Gange. Matthias Leuenberger, Delegierter Novartis Schweiz, wird die Rolle des Länderpräsidenten Schweiz übernehmen.

Bertrand Bodson, Chief Digital Officer, wird ebenfalls in der Geschäftsleitung Einsitz nehmen. Er kam am 1. Januar 2018 zu Novartis und hat damit begonnen, die digitale Organisation im gesamten Unternehmen zu formen. Er verfügt über umfangreiche Führungserfahrung im digitalen Bereich und einen hervorragenden Leistungsausweis in der Einführung digitaler Innovationen und kultureller Veränderungen in globalen Unternehmen wie Sainsbury Argos, Amazon und EMI Music.

Shannon Klinger wird in die Geschäftsleitung berufen, wobei ihre Rolle zur Position des Chief Ethics, Risk and Compliance Officer erweitert wird. Damit wird ein integrierter Ansatz bei der Identifikation und dem Management von Risiken sichergestellt, der unserer Verpflichtung entspricht, bei allen unseren Aktivitäten die höchsten ethischen Standards anzuwenden. Ihre Karriere bei Novartis begann 2011 als General Counsel für Nordamerika bei Sandoz in den USA. Anschliessend wurde sie zur weltweiten Leiterin Legal und General Counsel für Sandoz ernannt, bevor sie ihre aktuelle Rolle als Chief Ethics and Compliance Officer und Leiterin Litigation übernahm.

Disclaimer
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, wie sie in den zukunftsbezogenen Aussagen enthalten oder impliziert sind. Einige der mit diesen Aussagen verbundenen Risiken sind in der englischsprachigen Version dieser Mitteilung und dem jüngsten Dokument 'Form 20-F' der Novartis AG, das bei der 'US Securities and Exchange Commission' hinterlegt wurde, zusammengefasst. Dem Leser wird empfohlen, diese Zusammenfassungen sorgfältig zu lesen.

Über Novartis
Novartis bietet innovative medizinische Lösungen an, um damit auf die sich verändernden Bedürfnisse von Patienten und Gesellschaften einzugehen. Novartis, mit Hauptsitz in Basel (Schweiz), verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, um diese Bedürfnisse so gut wie möglich zu erfüllen: mit innovativen Arzneimitteln, kostengünstigen generischen Medikamenten sowie Biopharmazeutika und Produkten für die Augenheilkunde. Novartis hat weltweit führende Positionen in diesen Bereichen inne. Im Jahr 2017 erzielte der Konzern einen Nettoumsatz von USD 49,1 Milliarden und wies Kosten für Forschung und Entwicklung in Höhe von rund USD 9,0 Milliarden aus. Die Novartis Konzerngesellschaften beschäftigen rund 122 000 Mitarbeitende (Vollzeitstellenäquivalente). Die Produkte von Novartis werden in rund 155 Ländern weltweit verkauft. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.novartis.com.

Novartis ist auf Twitter. Melden Sie sich an und verfolgen Sie @Novartis unter http://twitter.com/novartis.
Multimedia-Inhalte von Novartis stehen auf www.novartis.com/news/media-library zur Verfügung.
Bei Fragen zu dieser Seite oder für den Erhalt der erforderlichen Registrierungsdaten kontaktieren Sie bitte [email protected].

# # #

Novartis Media Relations
Zentrale Anlaufstelle für Medien: +41 61 324 2200
E-Mail: [email protected]

Paul Barrett
Novartis Global External Communications
+41 61 324 52 24 (direkt)
+41 79 797 8137 (mobil)
[email protected]
Antonio Ligi
Novartis Global External Communicatons
+ 41 61 324 13 74 (Büro)
+ 41 79 723 36 81 (mobil)
[email protected]

Eric Althoff
Novartis Global External Communications
+ 41 61 324 7999 (Büro)
+41 79 593 4202 (mobil)
[email protected]

Novartis Investor Relations
Zentrale Anlaufstelle für Anleger: +41 61 324 7944
E-Mail: [email protected]

Zentrale Nordamerika
Samir Shah +41 61 324 7944 Richard Pulik +1 212 830 2448
Pierre-Michel Bringer +41 61 324 1065 Cory Twining +1 212 830 2417
Thomas Hungerbühler +41 61 324 8425
Isabella Zinck +41 61 324 7188