Novartis ernennt Dr. James E. Bradner zum Präsidenten der Novartis Institutes for BioMedical Research, da Mark Fishman in den Ruhestand tritt

Sep 24, 2015
  • Neuer Leiter wird weiterhin langfristige Innovationen in zahlreichen Therapiegebieten der Novartis Forschung vorantreiben

Basel, 24. September 2015 - Novartis gab heute bekannt, dass Dr. James (Jay) E. Bradner, Arzt und Wissenschaftler vom Dana-Farber Cancer Institute und von der Harvard Medical School mit Wirkung zum 1. März 2016 zum Präsidenten der Novartis Institutes for BioMedical Research (NIBR) und zum Mitglied der Geschäftsleitung von Novartis ernannt wurde.

Dr. Bradner tritt die Nachfolge von Dr. Mark C. Fishman an, der im März 2016 nach einer herausragenden 13-jährigen Karriere bei Novartis als Leiter der Arzneimittelforschung und der frühen klinischen Entwicklung sein vertraglich vereinbartes Pensionsalter erreicht.

"Mark hat bei der Leitung der NIBR hervorragende Arbeit geleistet. Er wird uns fehlen. Er hat die Forschung bei Novartis neu definiert - er rekrutierte führende Wissenschaftler und Kliniker aus aller Welt und stellte die Patientenbedürfnisse und die präzise Wissenschaft in den Mittelpunkt unserer Strategie, wodurch unsere Pipeline mit neuen Medikamenten gefüllt wurde ", sagte Joseph Jimenez, CEO von Novartis.

"Ich bin davon überzeugt, dass Jay diese Erfolgsgeschichte fortsetzen wird. Er ist ein verdienstvoller Wissenschaftler, dessen Entdeckungen im Bereich der chemischen Biologie neuartige Ansätze zur Behandlung von Krebs und anderen Krankheiten aufgezeigt haben. Zudem ist er Unternehmer, der die treibende wissenschaftliche Kraft hinter mehreren Biotechnologie-Start-ups war. Aufgrund seiner Erfahrung und seiner Sichtweise ist er ideal geeignet, um unsere internen Forschungskapazitäten weiterzuentwickeln und unsere externe Zusammenarbeit mit Biotechunternehmen und akademischen Einrichtungen auszubauen."

Dr. Bradner wird am globalen Hauptsitz der NIBR in Cambridge, Massachusetts, USA, tätig sein und an Joseph Jimenez, Chief Executive Officer von Novartis, berichten. Er wird am 1. Januar 2016 zu Novartis stossen und mit Dr. Fishman und dem NIBR-Führungsteam zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen.

Dr. Bradner ist Fakultätsmitglied der Harvard Medical School in der Abteilung für Medizinische Onkologie des Dana-Farber Cancer Institute. Er ist Absolvent des Harvard College und der University of Chicago Medical School, USA. Er absolvierte seine Facharztausbildung am Brigham & Women's Hospital und seine Fellowship in den Fachbereichen Medizinische Onkologie und Hämatologe des Dana-Farber Cancer Institute, wo er seit 2005 der Fakultät angehört. Dr. Bradner ist Mitautor von mehr als 130 wissenschaftlichen Publikationen und 30 Patentanmeldungen in den USA.

Disclaimer
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, wie sie in den zukunftsbezogenen Aussagen enthalten oder impliziert sind. Einige der mit diesen Aussagen verbundenen Risiken sind in der englischsprachigen Version dieser Mitteilung und dem jüngsten Dokument 'Form 20-F' der Novartis AG, das bei der 'US Securities and Exchange Commission' hinterlegt wurde, zusammengefasst. Dem Leser wird empfohlen, diese Zusammenfassungen sorgfältig zu lesen.

Über Novartis
Novartis bietet innovative medizinische Lösungen an, um damit auf die sich verändernden Bedürfnisse von Patienten und Gesellschaften einzugehen. Novartis, mit Hauptsitz in Basel (Schweiz), verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, um diese Bedürfnisse so gut wie möglich zu erfüllen: mit innovativen Arzneimitteln, Produkten für die Augenheilkunde und kostengünstigen generischen Medikamenten. Novartis ist das einzige Unternehmen mit weltweit führenden Positionen in diesen Bereichen. Im Jahr 2014 erzielte der Konzern einen Nettoumsatz von USD 58,0 Milliarden und wies Kosten für Forschung und Entwicklung in Höhe von rund USD 9,9 Milliarden (USD 9,6 Milliarden unter Ausschluss von Wertminderungen und Abschreibungen) aus. Die Novartis Konzerngesellschaften beschäftigen rund 120'000 Mitarbeitende (Vollzeitstellenäquivalente) und verkaufen Produkte in über 180 Ländern. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.novartis.com.

Novartis ist auf Twitter. Melden Sie sich an und verfolgen Sie @Novartis unter http://twitter.com/novartis.

# # #

Novartis Media Relations

Zentrale Anlaufstelle für Medien:
+41 61 324 2200
Liz Power
Novartis Global Media Relations
1 212 830 2466 (direkt)
1 617 583 3015 (mobil)
[email protected]
Dermot Doherty
Novartis Global Media Relations
+41 61 696 8653 (direkt)
+41 79 536 9755 (mobil)
[email protected]

Jeffrey Lockwood
Novartis Institutes for BioMedical Research Communications
1 617 871 7026 (direkt)
1 617 510 6997 (mobil)
[email protected]

Multimedia-Inhalte von Novartis stehen auf www.thenewsmarket.com/Novartis zur Verfügung.
Bei Fragen zu dieser Seite oder für den Erhalt der erforderlichen Registrierungsdaten kontaktieren Sie bitte: [email protected].

Novartis Investor Relations

Zentrale: +41 61 324 7944
Samir Shah +41 61 324 7944 Nordamerika:
Pierre-Michel Bringer +41 61 324 1065 Richard Pulik +1 212 830 2448
Thomas Hungerbühler +41 61 324 8425 Sloan Pavsner +1 212 830 2417
Isabella Zinck +41 61 324 7188
E-Mail: [email protected] E-Mail: [email protected]