Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie wir, die für die Datenverarbeitung verantwortliche Novartis Pharma GmbH, Roonstraße 25, 90429 Nürnberg (nachfolgend: „Novartis“, „wir“, oder „uns“) Informationen über einzelne Besucher dieser Website sammeln, speichern und verarbeiten.

Diese Datenschutzerklärung gilt nur für Websites der Novartis Pharma GmbH, auf der diese Datenschutzerklärung hinterlegt ist bzw. von der mittels eines Linkes auf diese Datenschutzerklärung verwiesen wird (nachfolgend: „Website“). Diese Datenschutzerklärung findet keine Anwendung auf mit einem Link versehene Websites, die sich nicht in Besitz und Kontrolle der Novartis Pharma GmbH befinden.

1. Verpflichtung zum Datenschutz

Personenbezogene Daten sind alle Informationen über persönliche oder sachliche Verhältnisse, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Das sind z. B. Ihr Name, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Postanschrift oder Telefonnummer. Keine personenbezogenen Daten sind dagegen Informationen allgemeiner Art, mit deren Hilfe Ihre Identität nicht festgestellt werden kann. Das sind z. B. die Anzahl der Nutzer einer Website.

Grundsätzlich werden wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit den jeweils anwendbaren Datenschutzgesetzen, insbesondere der europäischen Datenschutzgrundverordnung („DS-GVO“), und nur so verwenden, wie es in dieser Datenschutzerklärung beschrieben ist. Wir behalten uns jedoch vor, diese Daten zusätzlichen Verwendungen zuzuführen, soweit dies gesetzlich zulässig bzw. vorgeschrieben oder zur Unterstützung juristischer oder kriminalistischer Untersuchungen erforderlich ist. In diesem Fall werden wir Sie, soweit gesetzlich erforderlich, über diese weitere Datenverarbeitung erneut informieren und Ihre Einwilligung dazu einholen.

2. Verarbeitung personenbezogener Daten und Rechtsgrundlagen

Für die meisten unserer Serviceangebote ist keine Registrierung erforderlich. Sie können also unsere Website besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind.

Wir erheben und verarbeiten lediglich Zugriffsdaten, die uns Ihr Internetbrowser aus technischen Gründen zur Bereitstellung der Website automatisch übermittelt. Je nach verwendetem Zugriffsprotokoll beinhaltet der Protokolldatensatz allgemeine Angaben mit den folgenden Inhalten: Ihre Sitzungsdaten (Nutzerverhalten, Verweildauer, welche Links angeklickt wurden, etc.), Ihre gekürzte bzw. ungekürzte IP-Adresse, Ihre Browser-Version, Ihr Betriebssystem, Ihre webseitenspezifischen Einstellungen, Ihre Cookie-IDs, Ihre Pixel-IDs. Diese Daten erlauben keinen unmittelbaren Rückschluss auf Ihre Person und werden zur Verbesserung unseres Website-Angebotes sowie zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver verarbeitet. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Wahrung unserer berechtigten Interessen, die insbesondere darin bestehen, Ihnen eine für Ihren Browser optimierte Website zu präsentieren und Ihnen eine Kommunikation zwischen unserem Server und Ihrem Endgerät zu ermöglichen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

Im Übrigen erheben wir personenbezogene Daten von Ihnen nur dann, wenn Sie uns diese auf der Website freiwillig zur Verfügung stellen, z. B., wenn Sie ein Benutzerkonto einrichten oder sich bei einem Newsletter registrieren, eine Bestellung aufgeben oder mit uns in Kontakt treten.

Sie können die Website auch generell besuchen, ohne personenbezogene Daten preiszugeben. In diesem Fall kann es jedoch sein, dass Sie bestimmte Bereiche der Website nicht nutzen bzw. wir eine Anfrage von Ihnen nicht beantworten können.

2.1. Registrierung zur Identifizierung von Nutzern und zur Einrichtung von Benutzerkonten

Auf unserer Website ist unter Umständen die Identifizierung von Nutzern bzw. die Erstellung eines Benutzerkontos durch eine vorherige Registrierung erforderlich. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie Teilbereiche unserer Website besuchen oder sich für (virtuelle) Veranstaltungen anmelden, deren Inhalte ausschließlich approbierten Fachärzten oder akkreditierten Pressevertretern zugänglich sind. Bei der Registrierung müssen Sie unter Umständen Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Anschrift, Ihre Zugangsdaten sowie ggf. Ihre Approbation, Ihre Einheitliche Fortbildungsnummer (EFN-Nummer), Ihre lebenslange Arztnummer (LANR) oder Akkreditierung angeben.

Wir verarbeiten und speichern die bei der Registrierung zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich dazu, um Ihnen den Zugang und die Nutzung der Website zu ermöglichen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.

Bei der Registrierung zur Identifizierung von Nutzern setzen wir zum Beispiel den Identifizierungsdienst der DocCheck Community GmbH, Vogelsanger Str. 66, 50823 Köln, Deutschland („DocCheck“) ein. Die dort angegebenen Identifizierungsdaten, wie unter Umständen Ihr Nutzername und Passwort, werden von DocCheck als eigenständig Verantwortliche verarbeitet (Art. 4 Nr. 7 DS-GVO), um Ihnen den Identifizierungsdienst zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen, wie DocCheck Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, finden Sie in der Datenschutzerklärung von DocCheck unter: https://more.doccheck.com/de/privacy.

2.2. Kontaktanfragen

Bei Anfragen über unser Kontaktformular ist u. a. die Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrer Telefonnummer, Ihres Kontaktaufnahmegrundes sowie Ihrer Nachricht erforderlich.

Wir verarbeiten und speichern die bei der Kontaktanfrage zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich dazu, um Ihre Anfrage zu bearbeiten, zu beantworten und uns mit Ihnen in Verbindung zu setzen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO) bzw. die Wahrung unserer berechtigten Interessen, die insbesondere darin bestehen, mit Ihnen in Kontakt zu treten und zu den jeweils betreffenden Anliegen, zu denen Sie uns kontaktiert haben, zu kommunizieren (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

2.3.    Newsletter

Bei der Anmeldung zu unserem Newsletter-Service ist u. a. die Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer Postanschrift erforderlich. Soweit Sie uns bei Anmeldung zum Newsletter-Service Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt haben, verarbeiten und speichern wir die bei der Newsletter-Anmeldung zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich dazu, um den Newsletter-Service bereitzustellen und Sie entsprechend des jeweils abonnierten Newsletter-Services über Veranstaltungen, Produkte, Services und/oder Werbeaktionen von Novartis zu informieren.

Sofern Sie bei der Newsletter-Anmeldung darin eingewilligt haben, können wir außerdem Ihr Nutzerverhalten beim Öffnen des betreffenden Newsletters analysieren und die dabei erhobenen Daten für die Personalisierung zukünftiger Newsletter und anderer werblicher Kommunikation verarbeiten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zum Widerruf finden Sie unter Ziffer 7.

2.4. Bestellungen und Dienstleistungen

Bei der Bestellung von Produkten und Services über die Website (wie z. B. Informationsmaterialien, Broschüren, etc.) ist u. a. die Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse und Postanschrift sowie ggf. Ihrer Zahlungsdaten erforderlich.

Wir verarbeiten und speichern die bei der Bestellung zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich dazu, um Ihnen die bestellten Produkte und Services zur Verfügung zu stellen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

2.5. (Virtuelle) Veranstaltungen

Wenn Sie an einer unserer (virtuellen) Veranstaltungen teilnehmen, verarbeiten wir neben Ihren Registrierungsangaben [dazu gehört insb. Ihr Vor- und Nachname, Ihre EMailAdresse sowie ggf. Ihre Einheitliche Fortbildungsnummer (EFN-Nummer) bzw. lebenslange Arztnummer (LANR); vgl. oben Ziffer 2.1.] ggf. weitere personenbezogene Daten, die Sie im Rahmen Ihrer Veranstaltungsteilnahme an uns übermitteln. So verarbeiten wir insbesondere Ihre Texteingaben, wenn Sie im Rahmen einer Veranstaltung die Chat-Funktion verwenden oder Ihr Sprach- bzw. Videosignal, wenn Sie während einer virtuellen Veranstaltung Ihr Mikrofon bzw. Ihre Kamera aktivieren. Falls Sie im Rahmen einer (virtuellen) Veranstaltung an Live-Umfragen, Quiz oder Q&A-Sessions teilnehmen, können wir und andere Veranstaltungsteilnehmer ggf. Ihre Antworten bzw. Reaktionen einsehen und analysieren.

Im Rahmen von CME-zertifizierten Fortbildungsveranstaltungen verarbeiten wir Ihre Registrierungsangaben außerdem, um Ihre Teilnahme dokumentieren zu können. Diese Dokumentation dient ausschließlich dem Nachweis und der Anerkennung Ihrer Teilnahme an der jeweiligen Fortbildungsveranstaltung und der Genehmigung der entsprechenden CME-Fortbildungspunkte. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre Teilnehmerdaten und übermitteln diese auf Nachfrage an die jeweils zuständige Kammer (z.B. Landesärztekammer, Bundesapothekerkammer etc.).

Wir verarbeiten die im Rahmen einer (virtuellen) Veranstaltung an uns übermittelten personenbezogenen Daten dazu, um Ihnen unsere (virtuellen) Veranstaltungen mit den entsprechenden Funktionalitäten bereitzustellen und Ihre Teilnahme ggf. gegenüber der zuständigen Kammer nachzuweisen. Falls Sie im Rahmen einer (virtuellen) Veranstaltung an Live-Umfragen, Quiz oder Q&A-Sessions teilnehmen, verarbeiten wir Ihre Antworten bzw. Reaktionen grundsätzlich aggregiert und ausschließlich dazu, um ein Meinungsbild der Veranstaltungsteilnehmer zu erhalten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, die insbesondere darin bestehen, Ihnen die jeweilige (virtuelle) Veranstaltung anzubieten und Ihre Teilnahme zu ermöglichen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) bzw. unsere berechtigten Interessen, die insbesondere darin bestehen, (virtuelle) Veranstaltungen möglichst interaktiv zu gestalten (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) bzw. Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO), deren Erteilung ggf. auch konkludent erfolgen kann.

2.6. Meldungen von Nebenwirkungen (Vigilanz-Meldungen)

Novartis ist gesetzlich dazu verpflichtet, sich über unerwünschte Neben- und Wechselwirkungen, die mangelnde Arzneimittelwirksamkeit, Qualitätsbeanstandungen und/oder andere Aspekte im Zusammenhang mit der Sicherheit oder Qualität von Novartis-Produkten zu informieren. Bei Medizinprodukten gilt dies auch für Produkte, die von Novartis vertrieben oder abgegeben wurden.

Aus diesem Grund sind wir verpflichtet, die auf unserer Website mit Ihnen stattfindende Kommunikation (z.B. über die Chat-Funktion während einer virtuellen Veranstaltung oder im Rahmen einer Kontaktanfrage an uns) auf Vigilanz-Meldungen hin zu überprüfen. Wenn Sie uns betreffende Informationen zu Novartis-Produkten mitteilen, werden wir Ihre Informationen (die u.a. Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand, Nebenwirkungen und ggfs. ihrem Namen beinhalten können) diesbezüglich auswerten und überprüfen. Zu diesem Zweck kann es auch sein, dass wir Sie bei Rückfragen kontaktieren werden.

Ferner ist Novartis gesetzlich dazu verpflichtet, Nebenwirkungen sowie schwerwiegende Vorkommnisse bei Medizinprodukten, auch bei den zuständigen Gesundheitsbehörden zu melden, wobei wir Ihre Informationen ausschließlich in pseudonymer Form weitergeben, sodass keine Sie direkt identifizierenden Informationen mitgeteilt werden. Außerdem können wir diese Informationen auch mit anderen Novartis-Konzerngesellschaften teilen, sofern diese ihrerseits verpflichtet sind, Meldungen an die für sie zuständige Gesundheitsbehörden zu machen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist das öffentliche Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit zur Gewährleistung hoher Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei der Gesundheitsversorgung und bei Arzneimitteln und Medizinprodukten (Art. 9 Abs. 2 lit. i DSGVO i.V.m. § 22 Abs. 1 Nr.  1 lit. c BDSG).

3. Cookies und ähnliche Technologien

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten mittels Cookies und ähnlicher Technologien auf unserer Website beachten sie bitte unsere Cookie-Richtlinie, die Bestandteil dieser Datenschutzerklärung ist.

4. Weitergabe personenbezogener Daten

Novartis wird Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben oder anderweitig verbreiten, es sei denn, dies ist für die Erfüllung unserer Dienstleistungen erforderlich (Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO), Sie haben in die Weitergabe – z. B. an andere Novartis Konzerngesellschaften – eingewilligt (Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) oder die Weitergabe von Daten ist aufgrund einschlägiger gesetzlicher Bestimmungen zulässig.

Novartis ist dazu berechtigt, im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ganz oder teilweise an externe Dienstleister auszulagern, die für Novartis als Auftragsverarbeiter gem. Art. 4 Nr. 8 DSGVO tätig sind. Externe Dienstleister unterstützen uns z. B. bei dem technischen Betrieb und Support der Website, dem Datenmanagement, der Bereitstellung und Erbringung von Dienstleistungen, dem Marketing und der Website-Analyse, sowie der Durchführung und Erfüllung von Vigilanz-Meldepflichten. Die von Novartis beauftragten Dienstleister verarbeiten Ihre Daten dabei ausschließlich gemäß unseren Weisungen. Novartis bleibt dabei für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich, der durch strenge vertragliche Regelungen, technische und organisatorische Maßnahmen und ergänzende Kontrollen durch uns sichergestellt wird.

Personenbezogene Daten können außerdem auf sonstige Weise verarbeitet und auch gegenüber Dritten offengelegt werden, falls wir dazu gesetzlich – z.B. durch gerichtliche Verfügung oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten – wie z. B. den offiziellen Vigilanz-Vorschriften – verpflichtet sind (Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO) oder dies zur Unterstützung kriminalistischer oder juristischer Untersuchungen oder sonstiger rechtlicher Ermittlungen oder Verfahren im In- oder Ausland oder zur Wahrung berechtigter Interessen (Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO), wie z.B. zur Bereitstellung gemeinsamer Inhalte, Produkte und Dienstleistungen, erforderlich ist.

5. Datenübermittlungen in Drittländer

Wir sind Teil des Novartis Konzerns, einer weltweiten Gruppe von Unternehmen (die Sie ermitteln können, indem Sie auf diesen Link klicken: https://www.novartis.com/our-company/contact-us/office-locations?tid=All&name_list=DE), der Datenbanken in verschiedenen Ländern besitzt. Einige dieser Datenbanken werden von lokalen Novartis Gesellschaften verwaltet, die ihren Sitz in Drittländern haben. Drittländer sind Länder außerhalb der Europäischen Union, die kein mit dem Datenschutzrecht der Europäischen Union vergleichbares Datenschutzniveau aufweisen. Um dabei die Einhaltung europäischer Datenschutzstandards zu gewährleisten, hat der Novartis-Konzern bei der Übermittlung personenbezogener Daten außerhalb des EWR und der Schweiz verbindliche unternehmensinterne Vorschriften in Form eines vom europäischen Datenschutzrecht vorgegebenen Systems aus Prinzipien, Regeln und Instrumenten im Sinne des Art. 47 DS-GVO umgesetzt. Lesen Sie mehr über die verbindlichen unternehmensinternen Regeln von Novartis, indem Sie hier klicken: https://www.novartis.com/sites/www.novartis.com/files/bcr-individual-rights-2012.pdf.

In der Regel verarbeiten unsere externen Dienstleister Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. der Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR). Für den Fall, dass Ihre personenbezogenen Daten jedoch an einen im Drittland ansässigen Dienstleister übermittelt und dort verarbeitet werden, stellt Novartis den Schutz ihrer personenbezogenen Daten mittels geeigneter Garantien sicher, wie z. B. den Abschluss von Standarddatenschutzklauseln.

6. Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur solange gespeichert, wie diese für die Erreichung der Zwecke, für die diese Daten erhoben wurden, erforderlich sind oder – soweit darüberhinausgehende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen (z. B. im Handelsgesetzbuch und in der Abgabenordnung) – für die Dauer der gesetzlich vorgegebenen Aufbewahrung. Im Anschluss werden Ihre personenbezogenen Daten von uns gelöscht. Lediglich in wenigen Ausnahmenfällen können Ihre Daten auch darüber hinaus gespeichert werden, wenn z. B. die Speicherung im Zusammenhang mit der Durchsetzung und Abwehr von Rechtsansprüchen zugunsten von Novartis erforderlich ist.

7. Ihre Datenschutzrechte

Nach Maßgabe des geltenden Datenschutzrechts stehen Ihnen insbesondere gemäß den gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung: Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten oder nutzen, bemühen wir uns, durch angemessene Maßnahmen sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erfasst wurden, richtig und aktuell sind. Für den Fall, dass Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, können Sie die Berichtigung dieser Daten verlangen. Ferner haben Sie ggf. das Recht, die Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn z. B. für eine solche Verarbeitung gemäß dieser Datenschutzerklärung oder geltendem Recht kein legitimer Geschäftszweck mehr besteht und gesetzliche Aufbewahrungspflichten die weitere Speicherung nicht erfordern.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben ggf. das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.
  • Recht zum Widerruf Ihrer erteilten Einwilligung: Sofern Sie in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, jedoch ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung dadurch berührt wird.
  • Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 Abs. 1 und 2 DS-GVO: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DS-GVO erfolgt, einzulegen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nach einem Widerspruch nicht, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (vgl. Art. 21 Abs. 1 DSGVO, sog. „eingeschränktes Widerspruchsrecht“). In diesem Fall müssen Sie für den Widerspruch Gründe darlegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. 

Ferner haben Sie jederzeit das Recht, auch ohne Angabe von Gründen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zwecke der Direktwerbung zu widersprechen
Zur Durchsetzung Ihrer Datenschutzrechte können Sie sich jederzeit an uns unter den in Ziffer 11. angegebenen Kontaktmöglichkeiten wenden. In diesem Fall geben Sie bitte den Namen der betreffenden Website an und fügen eine entsprechende Identifikation Ihrer Person bei.

Außerdem haben Sie das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die für Novartis zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht; Postanschrift: Postfach 606, 91511 Ansbach; Telefon: +49 (0) 981 53 1300; E-Mail: [email protected].

8. Sicherheit und Vertraulichkeit

Um die Sicherheit und Vertraulichkeit der von uns auf der Website erfassten personenbezogenen Daten zu gewährleisten, nutzen wir Datennetzwerke, die unter anderem durch branchenübliche Firewalls und Passwortsysteme geschützt werden. Beim Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten ergreifen wir angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, um Ihre Daten vor Verlust, Missbrauch, unbefugtem Zugriff, Offenlegung, Abänderung oder Zerstörung zu schützen und die Verfügbarkeit zu gewährleisten.

9. Persönliche Informationen und Kinder

Die meisten der auf dieser Website verfügbaren Serviceangebote richten sich an Menschen ab 18 Jahren. Jede Person, die Informationen über ein Arzneimittel anfordert, das für die Anwendung bei Kindern zugelassen ist, muss das 18. Lebensjahr vollendet haben. Wir werden nicht wissentlich personenbezogene Daten von Minderjährigen unter 18 Jahren sammeln, verwenden oder weitergeben, ohne vorher die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten (z. B. eines Elternteils oder Vormunds) durch direkten Offline-Kontakt eingeholt zu haben. Der Erziehungsberechtigte erhält (i) Informationen über die konkrete Art der personenbezogenen Daten, die von dem Minderjährigen erhoben werden, (ii) für welchen Zweck diese Verwendet werden und (iii) die Möglichkeit, jeder weiteren Erhebung, Nutzung oder Speicherung solcher Informationen zu widersprechen. Wir halten uns an Jugendschutzgesetze.

10. Links zu anderen Websites

Die Website enthält ggf. Links zu anderen Websites. Wir haben keine Kontrolle über die Datenschutzpraktiken oder den Inhalt dieser anderen Websites. Daher empfehlen wir Ihnen, die jeweiligen Datenschutzbestimmungen dieser anderen Websites, die Sie besuchen, aufmerksam zu lesen.

11. Kontaktangaben

Sofern Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder Ihre oben genannten Rechte ausüben möchten, teilen Sie uns dies bitte unter Bezugnahme auf diese Website mit 

Novartis Pharma GmbH
DSGVO
Roonstraße 25
90429 Nürnberg 
[email protected]

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgender Kontaktadresse:

Novartis Business Services GmbH
Data Privacy
Industriestr. 25
83607 Holzkirchen
[email protected]

12. Änderungsvorbehalt

Novartis behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung nach eigenem Ermessen jederzeit unter Beachtung der rechtlichen Vorgaben zu ändern. Dies kann z. B. zur Einhaltung neuer Gesetzesbestimmungen oder zur Berücksichtigung neuer Dienstleistungen auf unserer Website der Fall sein. Wir werden jedoch zu jeder Zeit Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit derjenigen Fassung der Datenschutzerklärung behandeln, die zum Zeitpunkt der Erhebung dieser Informationen in Kraft war.

Wir beabsichtigen Änderungen an unserer Datenschutzerklärung auf dieser Seite bekannt zu geben, sodass Sie umfassend darüber informiert sind, welche Arten von personenbezogenen Daten wir sammeln, wie wir sie verarbeiten und unter welchen Umständen sie weitergegeben werden können. Wir empfehlen Ihnen daher, sich in regelmäßigen Abständen auf der Website über unsere aktuellen Datenschutzpraktiken zu informieren.

Stand: 24.06.2022


Datenschutzerklärung bei Meldungen von Qualitätsmangelmeldungen und unerwünschten Ereignissen (z.B. Nebenwirkungen und Vorkommnisse) (PDF, 33 KB)

Allgemeine Datenschutzerklärung für Geschäftspartner (PDF, 67 KB)

Allgemeine Datenschutzerklärung für Patienten (PDF, 61 KB)

Allgemeine Datenschutzerklärung für Lieferanten (PDF, 63 KB)

Datenschutzerklärung für die Videoüberwachung (PDF, 117 KB)

Datenschutzerklärung Social Media (PDF, 138 KB)

Datenschutzerklärung für Presse, Politik und sonstige Multiplikator*innen (PDF 169 KB)

English:

General Privacy Notice for Business Partners (PDF, 63 KB)

General Privacy Notice for Patients (PDF, 49 KB)

General Privacy Notice for Suppliers (PDF, 51 KB)