Jun 27, 2022
  • Patientenorganisationen und Selbsthilfegruppen leisten unschätzbaren Beitrag für Patientinnen und Patienten
  • Novartis bat sie mit der Auslobung des „Patient Innovation Awards“ (PIA) erneut auf den roten Teppich
  • Ausgezeichnet wurden acht innovative Projekte in vier Kategorien mit jeweils 5.000 EUR 
2. Patient Innovation Award

Wien, 24. Juni 2022 — Am Donnerstagabend, 23. Juni, vergab Novartis zum zweiten Mal den Anerkennungspreis PIA – Patient Innovation Award an Patientenorganisationen. Patient*innen stehen bei Novartis im Fokus und an allererster Stelle. „Wir sind überaus dankbar für die ehrenamtliche Arbeit, die Patientenorganisationen leisten. Diese sind eine wichtige Schnittstelle und ein wertvolles Auffangnetz, speziell wenn eine Neudiagnose den Patienten oder die Patientin aus heiterem Himmel trifft, das Leben der Betroffenen und ihrer Familien auf den Kopf gestellt wird. Aus diesem Grund wollen wir von Novartis mit diesem Award die Leistungen der Patientengruppen in Österreich anerkennen. Sie alle leisten Tag für Tag unschätzbare Hilfestellung für Patientinnen und Patienten in Österreich“, so Dr. Christiane Thielen, Chief Scientific Officer Novartis Österreich und selbst PIA-Jury-Mitglied.

Applaus beim PIA Award

Der Patient Innovation Award „PIA“ wurde an acht innovative Projekte in vier Kategorien bei insgesamt 21 Einreichungen vergeben. Jede und jeder der Preisträger*innen erhält 5.000 EUR als Beitrag zur Umsetzung des prämierten Projektes. „Auch heute war es erneut eine große Herausforderung, unter den berührenden, spannenden und wichtigen Projekten für Patient*innen wählen und entscheiden zu müssen. Denn gerade Patientenorganisationen und Selbsthilfegruppen werden durch die Pandemie mit mehr Herausforderungen denn je konfrontiert. Umso bemerkenswerter finde ich es, wie rasch etwa neue digitale Kanäle eingesetzt wurden für den Austausch, und wie mit innovativen Projekten Diagnosewege für Betroffene verkürzt wurden“, so Mag. Bernhard Mraz, Medical Director Novartis Oncology Austria und PIA-Jury-Mitglied. 

Preisverleihung PIA Award
Preisübergabe beim PIA Award

Nach einer rein virtuellen Premiere im Vorjahr, konnte die Preisverleihung heuer hybrid über die Bühne gehen. Unabhängig davon, wer schließlich über den roten Teppich schritt, um die Auszeichnung entgegen zu nehmen, sind sich Thielen und Mraz einig: „Für uns ist jede und jeder, der seine Arbeit in den Dienst der Patient*innen stellt, ein Gewinner. Sie alle motivieren uns, weiter neue Lösungen für unsere Patient*innen zu finden und den Zugang zu Innovationen zu ermöglichen. Wir sind stolz, dass wir 8 Projekte mit je 5.000 EUR unterstützen dürfen, um so ein wenig zur Realisierung beizutragen.“

Ansprache eines Gewinners beim PIA Award
Ein Selfie mit dem PIA Award

Die 8 Gewinnerprojekte wurden von einer 6-köpfigen Jury aus Expertinnen und Experten, darunter Angelika Widhalm, Vorsitzende des Bundesverbandes Selbsthilfe Österreich; Geschäftsführerin der ÖMSG und MSG Wien Karin Krainz-Kabas; Leiter der NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft Dr. Gerald Bachinger; Obmann des Vereins NF Kinder und Vorstandsmitglied der Pro Rare Austria Claas Röhl, Dr. Christiane Thielen, Chief Scientific Officer von Novartis und Mag. Bernhard Mraz, Medical Director Oncology von Novartis gekürt. Die vier Kategorien waren „Schnellere Patientenidentifikation – Verkürzung der Diagnosestellung“, „Erhöhung der Aufmerksamkeit für die Erkrankung in der Gesellschaft“, „Krankheitsprävention“ und „Neue Kanäle und digitale Tools in der Patientenkommunikation“. 


Die PIA Preisträger 2022 auf einen Blick:

Patientenorganisation Projekt
Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit Round Tables: Jugendliche mit seltenen Erkrankungen stärken
InfluCancer Chemo Buddy
Rheumalis Der Löwen -Alles -Tiger Stofftiersprechstunde als APP und interaktive Webseite
Spot the Dot DON'T FADE AWAY – Rechtzeitig an Hautkrebsvorsorge und Früherkennung denken
Pro Rare Austria Helpline seltene Erkrankungen
NF Kinder Die vielen Gesichter der NF
FHchol Austria Einschulung + FH Check = SEHR GUT!
PROMENZ PROMENZ-Gruppe 1030

 

Das Gewinnerfoto des 2ten PIA Awards

Über Novartis

Novartis denkt Medizin neu, um Menschen zu einem besseren und längeren Leben zu verhelfen. Als führendes globales Pharmaunternehmen nutzen wir wissenschaftliche Innovationen und digitale Technologien, um bahnbrechende Therapien in Bereichen mit großem medizinischem Bedarf zu entwickeln. Dabei gehören wir regelmäßig zu jenen Unternehmen, die weltweit am meisten in Forschung und Entwicklung investieren. Die Produkte von Novartis erreichen global nahezu 800 Millionen Menschen, und wir suchen nach neuen Möglichkeiten, den Zugang zu unseren neuesten Therapien zu erweitern. Weltweit sind bei Novartis rund 110.000 Menschen aus über 140 Nationen beschäftigt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.novartis.com.


Über Novartis Österreich

Wir denken Medizin neu – am Puls der Gesellschaft, im Herzen Österreichs. Die österreichische Novartis Gruppe ist eines der führenden Pharmaunternehmen des Landes und gliedert sich in die Geschäftsbereiche innovative Medikamente (Pharmaceuticals, Oncology) und Generika (Sandoz). Unsere Mitarbeitenden leben täglich unsere Mission: Das Leben von Menschen zu verbessern und zu verlängern. Mit unseren Arzneimitteln erreichen wir fast 6 Millionen heimische Patientinnen und Patienten. Der Tiroler Novartis-Standort Kundl/Schaftenau gehört zum globalen Netzwerk der Entwicklungs- und Produktionszentren des Unternehmens. Weitere Informationen finden Sie unter www.novartis.at


Erstellung 06/2022, AT2206233947

# # #


Rückfragehinweis

Simone Farina 
External Engagement Lead
Therapeutic Area & Brand Communications Lead
Innovative Medicines

+43 1 86657-0
[email protected]novartis.com


Das war der Patient Innovation Award 2022

Ing. Claas Röhl (NF Kinder) und Mag. Elisabeth Weigand, MBA (Pro Rare Austria) berichten