06 avril 2022
  • Der Novartis Pavillon ist ein Ausstellungs-, Begegnungs- und Veranstaltungszentrum, das ab dem 30. April 2022 eröffnet ist.

  • Der Novartis Pavillon ist ein Ort des Lernens, des Wissens und des Austauschs. Mit der multimedialen Ausstellung «Wonders of Medicine» bringt Novartis die Welt der Wissenschaft und der Medizin dem breiten Publikum näher.   

  • Der Novartis Pavillon ist ein weiteres Zeichen für die Entwicklung des Novartis Campus und die Öffnung gegenüber der Gesellschaft. Ab Herbst 2022 wird der Novartis Campus Basel während der Arbeitszeiten für die Bevölkerung zugänglich sein.

Basel, 6. April 2022 – Novartis schafft mit dem Novartis Pavillon ein neues Ausstellungs-, Begegnungs- und Veranstaltungszentrum für Basel. Der Novartis Pavillon ist ein öffentlich zugänglicher Ort und ist dem gemeinsamen Lernen und dem Dialog über die Errungenschaften der pharmazeutischen Wissenschaften und die Zukunft des Gesundheitswesens gewidmet. Die multimediale Ausstellung «Wonders of Medicine» ist das Herzstück des Novartis Pavillon. Erlebbar für die Bevölkerung wird der Novartis Pavillon ab dem 30. April 2022.

«Das neue Gebäude ist eine Weiterentwicklung des Novartis Campus Basel, den wir vor über zwei Jahrzehnten begonnen und in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut haben. Der Novartis Pavillon steht für die Öffnung gegenüber der Gesellschaft und reflektiert unser Bestreben, die Pharmaindustrie besser verständlich zu machen und mit der Bevölkerung in einen Dialog zu treten», betont Verwaltungsratspräsident Jörg Reinhardt.  

«Wonders of Medicine»
Die Ausstellung «Wonders of Medicine», die in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von Novartis konzipiert wurde, besteht aus vier Themenkreisen: «Verletzlichkeit des Lebens», «Vom Labor zum Patienten», «Schritte durch die Zeit» und «Zukunft des Gesundheitswesens». Diese Bereiche sollen die Besucherinnen und Besucher zum Nachdenken über Themen wie den menschlichen Körper, die Gesundheit, Chancen und Herausforderungen im Gesundheitswesen sowie die Rolle von Pharmaunternehmen bei der Entwicklung innovativer Medikamente anregen. Alle Themeninhalte sind multimedial und in drei Spachen (DE, EN, FR) aufbereitet und laden zum Entdecken sowie zum Dialog ein. Durch die Ausstellung führt ein Audioguide.

Die Ausstellung befindet sich im Obergeschoss des Gebäudes, als Auftakt für den Ausstellungsrundgang dient ein kleiner Filmsaal im Mezzanine. Ergänzt wird sie im Erdgeschoss von einem Café, einem Veranstaltungsraum sowie dem SchoolHub, einem interaktiven Angebot für Schulklassen.

Entworfen wurde der Novartis Pavillon von dem italienischen Architekten und Designer Michele De Lucchi. Er sieht die Kombination aus natürlichen Materialien und Technologie als Chance, eine perfekte Umgebung für Begegnungen zu schaffen. Nachhaltigkeit spielt in seinem Entwurf eine zentrale Rolle.

Nullenergie-Medienfassade
Durch seine Transparenz im Erdgeschoss signalisiert der Novartis Pavillon eine Offenheit und lädt mit seiner zurückhaltend und dennoch eindrücklich leuchtenden Oberfläche zum Entdecken ein. Für diese leuchtende Nullenergie-Medienfassade sorgt eine Bespannung mit Photovoltaikzellen und LED-Leuchten, die nachhaltig mit Solarstrom betrieben werden. Das Gebäude und die digitale Gestaltung gehen hier eine Symbiose ein. Die Medienfassade dient zum Einen der Gebäudebeleuchtung und zum Anderen wird sie auf künstlerische Art und Weise als Kommunikationskanal genutzt. So geben unterschiedliche Bespielungen Aufschluss über den jeweils aktuellen Betriebsmodus des Novartis Pavillon.

Novartis Pavillon als weiteres Zeichen für die Öffnung
Im Jahr 2019 hat Novartis beschlossen, den Novartis Campus in einen Ort der Begegnung, des Dialogs, der Zusammenarbeit und des wissenschaftlichen Fortschritts weiterzuentwickeln. Das Unternehmen ist überzeugt, dass die Öffnung nicht nur den Novartis Campus als ein Zentrum für Innovation, sondern auch den Wirtschaftsstandort Basel und damit die Schweiz weiter stärken wird.

Die Öffnung des Novartis Campus in Basel findet in zwei Phasen statt. In einer ersten Phase wurde der Campus im vergangenen Jahr zunächst für die Ansiedlung von Start-ups, Inkubatoren, Instituten, Unternehmen und Partnern geöffnet.

In einer zweiten Phase, voraussichtlich im Herbst 2022, wird der Novartis Campus während der Arbeitszeiten für die breite Öffentlichkeit zugänglich sein. Damit macht Novartis ihren Campus für die Bevölkerung erlebbar. Um den Austausch zwischen dem Unternehmen und der Öffentlichkeit zu stärken, wird auch der Novartis Pavillon als Veranstaltungsort für öffentliche, vorwiegend wissenschaftsbezogene Anlässe eine wesentliche Rolle spielen.

Mehr Informationen zum Novartis Pavillon sowie den Veranstaltungen sind auf Novartis Pavillon | Novartis Campus abrufbar.

Öffnungszeiten Novartis Pavillon: Die Ausstellung „Wonders of Medicine“ ist von Mittwoch bis Sonntag von 10.00-18.00 Uhr geöffnet, das Café ist Mittwoch bis Freitag von 8.00-18.00 Uhr und an Wochenenden von 10.00-18.00 Uhr geöffnet.

Bildmaterial zum Novartis Pavillon und dem Novartis Campus sind in der Media Library | Novartis zu finden.

Über Novartis
Novartis denkt Medizin neu, um Menschen zu einem besseren und längeren Leben zu verhelfen. Als führendes globales Pharmaunternehmen nutzen wir wissenschaftliche Innovationen und digitale Technologien, um bahnbrechende Therapien in Bereichen mit grossem medizinischem Bedarf zu entwickeln. Dabei gehören wir regelmässig zu jenen Unternehmen, die weltweit am meisten in Forschung und Entwicklung investieren. Die Produkte von Novartis erreichen global nahezu 800 Millionen Menschen, und wir suchen nach neuen Möglichkeiten, den Zugang zu unseren neuesten Therapien zu erweitern. Weltweit sind bei Novartis rund 108’000 Menschen aus über 140 Nationen beschäftigt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter https://www.novartis.com.

Medienkontakt

Anna-Katharina SchäfersSatoshi Sugimoto
Novartis External CommunicationsNovartis External Communications 
+41 79 801 72 67+41 79 619 20 35
[email protected][email protected]